Zurück zum Archiv für: Aktuelles

Urteil des BGH: Feststellung der Forderung zur Insolvenztabelle bei unterbrochenem Prozess

Der Gläubiger kann den wegen einer Insolvenzforderung geführten und durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Schuldners, unterbrochenen Rechtsstreit erst aufnehmen, wenn die Forderung im Insolvenzverfahren angemeldet und geprüft worden und bestritten ist.

Urteil des BGH vom 03.07.2014 – IX ZR 261/12 (SK-29.12.14)